Diskussion: Ist Hochbegabung eine Komorbidität

Liebe Community, wir arbeiten gerade an einer neuen ADHS & Autismus - Adressverzeichnis, welche ihr bereits ausführlich Testen könnt, es gibt viele neue Funktionen wie z.b. Bewertungen, Umkreissuche, nach Eigenschaften Filtern, Google Maps u.v.m.. Die ALTE ADRESSLISTE (Archive) wird nicht mehr gepflegt, auch können dort keine neuen Adressen eingetragen werden. Die Daten aus der alten Adressliste werde Schrittweise in die neue Adresseliste eingepfegt, dies ist sehr Zeitaufwändig.

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema, welches 1.024 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Denkinger.

  • Hmmm???


    Hochbegabung ist ja in dem Sinne keine "Krankheit" oder "Störung" so wie Angst, Autoagressionen, Depression etc....

    Hochbegabung ist ja eigentlich was positives mit der man was kann was andere nicht können und richtig eingestzt gar ein Segen für die Menschheit.

    Hochbegabung also wenn es ein Krankheit wäre ui ui ui ui dann musste es ja dagegen auch Medikamente geben :/8|


    Ich denke es ist wie mit dem ADHS, das soziale Umfeld kann damit nicht umgehen, "keiner" bringt es einem bei damit umzugehen.

    Man eckt damit an etc.... und daraus entwickeln sich dann Probleme.


    Aber wer Hochbegabt ist , erfasst ja noch mehr also hat noch mehr Gehirnleistung was das ADHS füttert und dann ist es wohl doch irgendwie eine Komorbität????


    Aber Hochbegabung kann man nicht behandeln, nur den Umgang damit wenn daraus seelische Leiden entstanden sind und man kann vielleicht besser damit umgehen wenn man das ADHS behandelt und das Gehirn besser sortieren kann.

    *****vom STernzeichen her ADHS :saint: ****:).......

    Elisa läuft mit einem Schuh durch die Wohnung , weil ihr vor dem nächsten Schuh noch was einfiel :) :S :)

  • Dieses Thema enthält 17 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Schon gewusst…?

2003 wurde in der Bundesrepublik Deutschland ADHS im Erwachsenenalter offiziell anerkannt.