Neu 3 Apps die neurodiverse Menschen unbedingt brauchen

Lesezeit: 5 Minuten

Wenn ich schätzen wollte, wie viele Apps ich im Laufe meines Lebens als Handybesitzerin schon genutzt habe, könnte ich es nicht. Weil ich es genau wissen wollte, habe ich im Google Play Store in meinen Einstellungen nachgeschaut. Ich muss sagen, ich habe schon ein bisschen gestaunt, als ich dort las, dass ich aktuell 186 Apps installiert habe. (What?!)


Dann gibt es noch ein zweites Tab, wo man alle Apps sehen kann, die man früher mal installiert hatte, die aber jetzt aktuell nicht installiert sind. Diese Auflistung war leider nicht nummeriert, also fing ich an zu scrollen (So viel kann das ja nicht sein…?). Es war dann doch ziemlich viel. Ich habe nicht bis zu Ende gescrollt, weil es mir zu lange gedauert hat. Es waren also bestimmt mindestens doppelt so viele Apps wie die 186, die ich aktuell nutze. (Whaaat the…?!!!)


Ihr seht, man kann bei Apps also leicht den Überblick verlieren. Deshalb habe ich meine 186 installierten Apps ganz genau für euch durchgesehen und habe euch die Top 3, die Creme de la creme der Apps herausgesucht, die neurodiverse Menschen unbedingt brauchen.



Habit Tracker

Als verplante kleine kreative Chaoten, die wir nunmal sind, brauchen wir unbedingt feste Strukturen in unserem Leben. Dabei hilft ein Habit Tracker. Es gibt sie in vielen Ausführungen. Ich werde keine bestimmte empfehlen, weil es Geschmackssache ist. Aber es ist ein simples kleines Programm, das dich zu bestimmten Zeiten an bestimmte Aufgaben erinnert, die du zu deiner Routine hinzufügen möchtest.



Google (diverse Apps)

Hier kann ich mich für keine der vielen Apps aus der Google Familie entscheiden. Man sollte sie am besten im Multipack nutzen, dann sind sie am effizientesten. Mit den Produkten von Google kann man sich seinen eigenen Mikrokosmos erschaffen, der genau zum eigenen Leben und den Routinen passt. Ich denke, die Stärke der Google Apps ist, dass keine zwei Menschen diese Apps auf genau dieselbe Art nutzen. Sondern du kannst sie dir extrem personalisiert genau so einrichten, wie es für deinen Alltag und dein Leben passt.



Blumen gießen

Bestimmt fragst du dich jetzt gerade, was das denn jetzt soll. Blumen gießen? Gibt es das als App??

Jaaaa, es gibt zum Glück einige verschiedene Apps, die verplante Menschen daran erinnern, wann und wie viel sie ihre Blumen gießen sollten. Besonders als Anfänger beim Thema gärtnern ist das sehr sehr hilfreich.


Vielleicht fragst du dich aber immer noch, warum es eine Blumen gießen App in die Top 3 für neurodiverse Menschen schafft.


Der Grund ist, dass Zimmerpflanzen, Balkonpflanzen und allgemein viel Zeit in der Natur für neurodiverse Menschen überlebenswichtig sind. Pflanzen verbessern das Raumklima spürbar und heben in dem Raum wo sie stehen die Energie an. Sie saugen sozusagen den Stress und die negative Energie aus dem Raum und neutralisieren so die Umgebung. Für uns, die wir selber wie Schwämme den ganzen Tag die Energie unserer Umgebung in uns aufnehmen ist es eine wahre Wohltat in ein Zuhause zurückzukehren, wo einige liebevoll gepflegte Pflanzen auf uns warten. Smile.



Welche App ist für dich überlebenswichtig?



Dieser Beitrag ist auch hier zu lesen.

Schon gewusst…?

Der Botenstoff Dopamin ist für die Weiterleitung von Signalen zwischen den Nervenzellen verantwortlich. Bereits nach 30 Minuten bis einer Stunde setzt die Wirkung bei Betroffenen ein. Bei den meisten Kindern mit ADHS mindert das Medikament die Unaufmerksamkeit und Ruhelosigkeit, wodurch sich die Konzentration verbessert. Auch der Umgang mit sozialen Kontakten wird durch die Einnahme von Methylphenidat oftmals vereinfacht. Bei einigen Kindern ist die Teilnahme am Schulunterricht ohne medikamentöse Behandlung der Symptome undenkbar.